Performing Back

Performing Back ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit der Kontinuität deutscher kolonialer  Vergangenheit. Im Mittelpunkt der Performance steht Simone Dede Ayivis akribische Spurensuche im scheinbar unscheinbaren Stadtbild zwischen Autobahn und Schwänchenteich.

Begleitet von den Stimmen Schwarzer deutscher Aktivist_innen und Kulturschaffender, bereist sie Orte ehemaliger Völkerschauen, Kolonialdenkmäler und kolonialer Straßengebilde, berichtet von Widerstand und Visionen, gibt Ausblicke und Rückblicke.
In einer Kompilation aus vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Fundstücken wird der Versuch unternommen, hegemoniale Formen der Geschichtsschreibung zu hinterfragen, koloniale und rassistische Bilderwelten zu dekonstruieren und eine postkoloniale Ästhetik zu erfinden.

Fotos

 

 

 Trailer

Team

Konzept und Performance: Simone Dede Ayivi
Sound und Musik: Katharina Pelosi
Raum und Kostüm: För Künkel
Video: Juliane Kremberg
Dramaturgie: Philipp Khabo Koepsell
Assistenz: Mirjam Pleines & Caroline Froelich
Produktionsleitung: ehrliche arbeit – freies kulturbüro