Projekte

Aktuelles

Upcoming Shows

„Let’s just be friends“ hat am 13. Oktober 2022 in den Sophiensælen Premiere.

News

Kolumne Diskurspogo

08.09.2022

Simone hat jetzt eine Kolumne in der taz. Sie heißt Diskurspogo und den ersten Artikel zum Thema Antidiskriminierungsworkshops findet ihr hier.

Untertitel für esmalbesserhabenin.de

15.06.2022

Die audiovisuelle Onlineinstallation esmalbesserhabenin.de gibt es mit Untertiteln für Gehörlose und Scherhörige (SHD).

English subtitles are available on esmalbesserhabenin.de.

Tabori-Auszeichnung

06.05.2022

Simone erhält dieses Jahr eine der beiden Tabori-Auszeichnungen. Der Preis wird am 25. Mai beim hybriden Festakt analog im HAU Hebbel am Ufer (HAU1) und digital auf www.fonds-daku.de mit Musik, Live-Acts und Aftershowparty, verliehen.

Podcast „Und dann kam Punk“

15.03.2022

Simone war beim Podcast „Und dann kam Punk“ zu Gast. Die Folge gibt es bei spotify oder bei apple podcasts.

Podcast „Onkel Toms Faust“

18.02.2022

Bafta Sarbo, Simone Dede Ayivi und Vincent Bababoutilabo präsentieren:
Onkel Toms Faust – Podcast über Schwarze Perspektiven und Solidarität. Den Podcast gibt es bei Spotify oder Podigee.

„Onkel Toms Faust“ ist eine Produktion von Simone Dede Ayivi und Kompliz*innen in Kooperation mit dem ISD Bund e.V. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Podcast „Lakonisch Elegant“

09.12.2021

Simone hat bei „Lakonisch Elegant“ zur Frage „Kulturleute, wie kommt ihr durch den Winter?“ gesprochen.

Hörbuch „Eure Heimat ist unser Albtraum“

08.12.2021

Am 13. Dezember 2021 erscheint  „Eure Heimat ist unser Albtraum“ als Hörbuch

Read My World Festival

16. Juli 2021

Simone liest „Eure Heimat ist unser Albtraum“ auf dem Read My World Festival in Amsterdam.

First Black Woman in Space 

10. Juni 2021

„First Black Woman in Space“ wird digital am 12. Juni 2021 auf dem Dramatikerinnenfestival gezeigt. 

Interview im Tagesspiegel und ttt – titel, thesen, temperamente

17. Mai 2021

Simone hat mit dem Tagesspiegel über Machtmissbrauch am Theater gesprochen und war bei ttt – titel, thesen, temperamente.

The Kids Are Alright

18. März 2021

„The Kids Are Alright“ wurde zum Impulse Festival 2021 eingeladen.

Podcast „Auf eine Tüte“

14. März 2021

Simone war im Podcast „Auf eine Tüte“ von Hengameh Yaghoobifarah zu Gast.

Netflix-Serie „Bridgerton“

07. Januar 2021

Simone hat im Deutschlandfunk Kompressor über die neue Netflix-Serie „Bridgerton“ gesprochen.

Schwarzer Feminismus – Vortrag und Gespräch

07. März 2021, 17:30 Uhr

Talk mit Dr. Dr. Daniele Daude, Tarik Tesfu und Simone am Theater Oberhausen.
Hier zum Programm.

Eure Heimat ist unser Albtraum

12. Januar 2021

„Eure Heimat ist unser Albtraum“ gibt’s jetzt auch als Taschenbuch.
Hier könnt ihr es bestellen.

About

Simone Dede Ayivi lebt in Berlin, produziert Text und macht Theater aus Schwarzer feministischer Perspektive.

Foto: Kornelia Kugler

Simone Dede Ayivis Performances erörtern Fragen von Repräsentation, Widerstand und Community. Ihre Arbeiten sind biografisch motivierte, meist interviewbasierte Rechercheprojekte. Sie beschreitet Wege des Erinnerns und Wiederfindens – und rückt politische Kämpfe und Bewegungen, Schwarze Geschichte und Gegenwart ins Scheinwerferlicht. Durch die Verwendung von aufgezeichneten Gesprächsrunden, Interviews und politischen Redebeiträgen, versucht sie die Stimmen marginalisierter Communities zu verstärken. Mit afrofuturistischen Erzählungen schafft sie im Theater einen Raum zum Grübeln, Übersetzen und neu Erfinden. Einen Raum für Utopien.

Simone legt ihre Recherchemethoden und die Mittel des Theaters offen und lässt so das Publikum Teil ihres inhaltlichen und ästhetischen Suchprozesses werden. Dabei wird auch die Konstruktion von Bildern thematisiert und Sehgewohnheiten hinterfragt. Mit ihren Kompliz*innen entwickelte sie Performances in Kooperation mit den Sophiensaelen, dem Pavillon Hannover, dem Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt, sowie dem Festival Theaterformen. Als Regisseurin war sie unter anderem am Schauspielhaus Graz und dem Theater Oberhausen tätig.

Simone studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim. Sie ist eine der Autor*innen von „Eure Heimat ist unser Albtraum“ und hat in verschiedenen Sammelbänden veröffentlicht. Sie schreibt weiterhin unter anderem für Zeit Online, Tagesspiegel, Missy Magazin und die taz. Ayivi engagiert sich bei ISD – Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland und ist im Vorstand von Lause Lebt e.V.

Kontakt

E-Mail: post [AT] simonededeayivi.com

ehrliche arbeit – freies Kulturbüro
Telefon: +49 (0)30 – 39 20 21 40
E-Mail: post [AT] ehrlichearbeit.de
Website: www.ehrlichearbeit.de
Ansprechpartnerin: Mareike Holtz
E-Mail: mareike.holtz [AT] ehrlichearbeit.de